AGB

Maßgeblich für den Auftrag sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die jeweils gültige Anzeigenpreisliste. 

  • Der Verlag behält sich vor Anzeigen nach eigenem Ermessen abzulehnen.
  • Der Auftraggeber sichert zu, dass eingegangene Beiträge frei von Rechten Dritter (Urheberschutz., Marken-, Persönlichkeitsrechten,etc.) ist. Der Verlag ist nicht verpflichtet, die Anzeige im Hinblick auf deren rechtliche Zulässigkeit zu prüfen. Anzeigen dürfen keine Inhalte enthalten, die gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen die guten Sitten verstoßen. Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Verlag von allen Ansprüchen Dritter einschließlich eigener Vertretungskosten schad- und klaglos zu halten, die diese aufgrund der Veröffentlichung der Anzeige geltend machen.
  • Anzeigenaufträge sind innerhalb von 12 Monaten zu schalten, sofern nicht schriftlich anders vereinbart.
  • Die Platzierung von Anzeigen auf bestimmten Seiten kann nur nach Vereinbarung und bei Verrechnung des jeweils gültigen Platzierungszuschlages garantiert werden (U2, U3 und U4 ausgenommen).
  • Der Ausschluss von Mitbewerbern kann auf Wunsch nur bei einer Anzeigengröße von 2/1 Seite vereinbart werden.
  • Textanzeigen und solche Einschaltungen, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht sofort als Anzeige erkennbar sind, werden mit dem Hinweis „Promotion“ gekennzeichnet.
  • Aufträge werden nur schriftlich per E-mail oder Post entgegengenommen und sind nur nach ebenfalls schriftlicher Auftragsbestätigung seitens des Verlages gültig. Für telefonisch vereinbarte Aufträge bzw. bei telefonisch veranlassten Änderungen oder Stornierungen übernimmt der Verlag keine Haftung.
  • Jede PR-Einschaltung beinhaltet zwei kostenlose Korrekturdurchgänge. Ab der dritten Autorenkorrektur wird eine Bearbeitungsgebühr von EUR 39,00 netto pro Korrekturdurchgang verrechnet.
  • Alle Preise in den Mediadaten sind Netto-Beträge exklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer und Abgaben.
  • Bei ungerechtfertigten Rabattabschlüssen erfolgt nach Ablauf des Kalenderjahres eine Nachbelastung, wobei für den fehlenden Betrag Verzugszinsen in Höhe von 12 % p. a. verrechnet werden.
  • Für die rechtzeitige Lieferung der Druckunterlagen, der Beilagen, Beihefter oder Beikleber u.ä. ist der Auftraggeber verantwortlich. Im Falle der nicht rechtzeitigen Lieferung behält sich der Verlag das Recht vor, anfallende Kosten in Rechnung zu stellen.
  • Wenn der Auftraggeber einen farbverbindlichen Proof seiner Anzeige liefern möchte, muss dieser spätestens bis zu den angegebenen Druckunterlagenschlüssen bei der folgenden Adresse eintreffen: SAREWA VERLAG, Richard-Strauss-Straße 25, 1230 Wien
  • Sollten die gebuchten Leistungen storniert werden, gelten folgende Stornobedingungen als vereinbart: Bis zu sieben Tage vor Druckunterlagenschluss ist eine kostenlose Stornierung möglich und ab sieben Tage vor DU-Schluss fallen 50% Stornogebühr des Auftragswertes an. Für Stornierungen ab dem Druckunterlagenschluss berechnen wir 100% des Auftragswertes.
  • Der Auftraggeber erhält nach dem Erscheinen der Anzeige kostenlos ein Belegexemplar.
  • Der Auftraggeber hat bei unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem Abdruck seiner Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Sind für den Verlag Mängel bei den gelieferten Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, und werden diese Mängel erst beim Druckvorgang deutlich, so hat der Werbekunde bei ungenügendem Abdruck keine Ansprüche und ist zahlungspflichtig.
  • Beanstandungen im Hinblick auf die Einschaltung sind innerhalb von sieben Tagen nach Erscheinen der Anzeige zu melden. Reklamationen in Bezug auf die Rechnung werden nur innerhalb von 14 Tagen ab Ausstellungsdatum anerkannt.
  • Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug fällig. Die Aufrechnung mit Gegenforderungen ist ausgeschlossen.
  • Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Verzugszinsen in Höhe von 12 % p. a. und Einziehungskosten berechnet.
  • Die vom Auftraggeber per E-Mail zugesandten personenbezogenen Daten (u. a. Name, Adresse, E-Mail-Adresse) werden nur zur Korrespondenz und nur für den Zweck, zu dem der Auftraggeber die Daten zur Verfügung gestellt hat, im Sinne des Datenschutzgesetzes verwendet.  Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer es ist zu den Zwecken der Auftragsausführung und/oder der Zusendung von Material an den Auftraggeber notwendig (z. B. Druckerei, Post). Der Auftraggeber hat das Recht, diese Einverständniserklärung jederzeit schriftlich durch Mitteilung an den Verlag zu widerrufen.
  • Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere Gewalt hat der Verlag Anspruch auf volle Bezahlung der veröffentlichten Anzeigen, wenn die Aufträge mit 50 Prozent der zugesicherten Druckauflage erfüllt sind. Größere Auflagenminderungen sind nach dem TKP gemäß der Kalkulationsgrundlage aliquot zu berechnen.
  • Werbeagenturen und Werbungsmittler sind verpflichtet, sich in ihren Angeboten, Verträgen und Abrechnungen mit den Werbungstreibenden an die Verlagstarife zu halten.
  • Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Wien, Österreich. Es gilt österreichisches Recht unter Aus- schluss des UN-Kaufrechts und seiner Verweisungsnormen, und sollten einzelne Bestimmungen in den AGBs ungültig oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen in den AGBs davon unberührt.
  • Preis-, Druck- und Satzfehler vorbehalten.